Schreibtipps für die Energiewende: „In der Kürze liegt die Würze“

Twitter verbindet Menschen und gute Ideen werden verbreitet. Deshalb übersetze und kommentiere ich in diesem Artikel Solarmarketing-Tipps von Tor Valenza a.k.a. “Solar Fred” (@SolarFred). Die Schreibtipps des Amerikaners sind leicht auf alle Energiewendethemen übertragbar.

Die Arbeit von uns Energiebloggern, NGO´s, Nachhaltigkeits-kommunikatoren und Webtextern ist eben nur dann erfolgreich getan, wenn unsere Botschaften ankommen.

Im Englischen erschien der Artikel unter dem Namen Solar Fred’s Short Guide to Solar Marketing Brevity. Tor ist „Chief Marketing Officer“ der Impress Lab’s und Autor von Solar Fred’s Guide to Solar Guerrilla Marketing.

Thank you Tor! We guys can learn a lot from each other. Der Austausch mit anderen Kommunikatoren ist mir stehts eine lehrreiche Freude. Dies tun wir daher ebenfalls gerne im Umfeld der abgelaufenen UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung zu diesen hoffentlich rechtzeitig lösbaren Zukunftsfragen.

Auf gehts zum Artikel:


Solarmarketing-Tipps „In der Kürze liegt die Würze“

KürzeDieser Solarmarketing Artikel wird vorsätzlich kurz und knapp. Sie wissen dies möglicherweise zu schätzen.

Warum es wichtig sich kurz zu fassen?

Heutzutage ist die Kürze so wichtig, weil wir einen Überschuss und Überfluss an Informationen, Daten und Ablenkungen in der Welt gibt – offline und online. Dennoch stehen uns allen täglich nur 24 Stunden zur Verfügung.

Wir geben es ungerne zu, aber dieser Trend wird andauern und Solar-Marketer werden sich anpassen müssen um die Aufmerksamkeit der Leute zu erhalten… für so lang wir können.

Um kurz und effektiv zu sein müssen wir:

  • die Aufmerksamkeit unserer anvisierten Solarkunden erhalten, dann
  • unsere Solar-Botschaft in möglichst wenigen Worten und Zeit auf den Punkt bringen, während
  • wir uns um unsere Zielgruppe kümmern.

Behalten Sie dies im Hinterkopf, während Sie die folgenden Tipps zu knackigem Solarmarketing lesen:

1. Verwenden Sie so wenig Wörter wie möglich

Versuchen Sie für einen Blogartikel, eine Pressemitteilung oder ein Infoblatt so viel Information wie möglich in 500 oder weniger Wörtern pro Seite auszudrücken.

2. Machen Sie kurze Absätze

Die „Mauer“ eines Absatzes schüchtern den Geist ein und raubt Konzentration. Es ermutigt zum Überfliegen oder den Absatz gänzlich nicht zu lesen.

Sie können die selben Informationen übermitteln, aber kleinere Absätze machen, die nicht länger als ein bis vier Sätze sein sollten.

3. Schreiben Sie Zwischenüberschriften

Überschriften, wie „Schreiben Sie Zwischenüberschriften“, machen es bei einer kurzen Aufmerksamkeitsspanne leichter den Text zu überfliegen und dabei die wichtigen Punkte zu erfassen, an denen die Leser persönlich interessiert sind.

4. Nutzen Sie Kurzzusammenfassungen

Vielleicht können Sie Ihre Energiewende-Information nicht in 500 Wörter oder weniger vermitteln. Dies passiert ständig. Fassen Sie in diesem Fall ihr Dokument zusammen und heben Sie die wichtigsten Informationen hervor.

5. Verwenden Sie Bilder

Man sagt oft, dass Bilder mehr als 1.000 Worte sagen. Das richtige Bild kann Vieles vermitteln, insbesondere Diagramme, Infographiken und auch Fotografien.
Hier würde ich den Schwerpunkt gegenüber Tor´s Auffassung umdrehen: Ohne Emotionen passiert gar nichts – die stecken in Bildern und der Farbgebung.

6. Verwenden Sie Videos

Wenn Bilder mehr als tausend Worte sagen, ist ein Video weit mehr als tausen Worte. Auch Videos sollten so kurz wie möglich sein und die Aufmerksamkeit schnellst möglich wecken.

7. Arbeiten Sie mit anziehenden Zitaten

Mit einem Zitat ist es wie mit Bildern: Wenn Du Aufmerksamkeit auf eine Kernaussage lenken willst, benutze ein hervorgehobenes Zitat das die Blicke auf sich zieht. Mindestens kannst Du eine Aussage vermitteln, bevor die Seite weggeklickt wird.

8. Verwenden Sie Aufzählungspunkte

  • Manche hassen Aufzählungspunkte
  • Manche lieben Aufzählungspunkte
  • Für informative Listen, Instruktionen und Hervorhebungen mag ich sie
  • ich mag sie auch um kompIexe Themen herunterzubrechen

9. Schreiben Sie in einer einfachen Sprache

Insbesondere für Kunden sollten Sie den Solar-Jargon reduzieren. Beschreiben Sie Konzepte in kollegialer Sprache und in einfachen Sätzen. Wie auch immer, für Solar-Installateure und Solarprofis nutze Solar-Jargon und Abkürzungen. Dies hält es für diese einfach und prägnant.

10. Verwenden Sie Zusammenfassungen am Ende

Wenn Sie dies soweit gelesen haben und Aufmerkamkeit für die obrigen Punkte haben, dann haben Sie Tipps für Solarmarketing bei dem in der Kürze die Würze liegt.

Hier die Zusammenfassung: machen Sie es einfach, machen Sie es bildlich und wie immer…UnThink Solar.

By |2018-12-28T13:57:46+02:0013 Apr 2015|Energiewende, Medienwissen|0 Kommentare

About the Author:

Hier blogge ich zur Energiewende, Nachhaltigkeit und dessen Kommunikation. Als gelernter Mediengestalter und Ingenieur für Erneuerbare Energien betreibe ich die spezialisierte Kommunikationsagentur SUSTAINMENT.

Kommentieren

Your server is running PHP version 4.4.9 but WordPress 4.0 requires at least 5.2.4.