Storytelling

„Bombenteppiche aus Pro- und Kontra-Zahlen sind unattraktiv“

– so beschrieb ich den Bedarf für Storytelling im PR Magazin.

Wer unterhaltsamen und beachtenswerten Content bieten will, der braucht mehr Lebendigkeit in der Kommunikation. Gute Geschichten fesseln. Ganz gleich, ob diese mit dem roten Faden aus Wahrheit oder Fiktion gewebt werden: Es sind die Emotionen, die wir im Boot des Klimaschutzes brauchen. Mit ihr wird die globale Energiewende leichter gelingen können. Was lebendig und relevant für das eigene Leben klingt, hört man sich auch gern an. Zu trocken-sachliche Zeilen der „Theoretiker“ hingegen finden weniger Beachtung.

Vielleicht begann es, als ich im Kinderwagen lag und sich meine Mutter an einen Baum kettete. Oder es waren Grimms Märchen, die uns unermüdlich in den wohligen Schlaf getragen haben. „Noch eine, noch eine!“ – so ging es Abend für Abend in unserer Familie. In der Schule lief es in der Kunst gut. Ich malte, und die neben mir malten das Gleiche. Der Stift ist ein treuer Freund; so viel haben wir gemeinsam in die Schulbücher gezeichnet. Danach fraß ich mich als Bücherwurm in unserem Waldgarten durch hunderte von Comics und Romane. Meine Helden entspringen Karl Mays, Hergés und Walt Disneys Phantasie oder haben die Welt bewegt, so wie Pastor King oder Hans-Josef Fell.

Bald verschlang ich immer mehr Sachbücher. Damit begann das im Studium geschulte wissenschaftliche Schreiben und die Suche nach Lösungen für unsere Welt. Zur Leidenschaft wurde das Schreiben im Blog: Dort entfesselte sich die freie Meinung. Mitdenken, Mitreden und Mitgestalten fühlt sich richtig und gut an.

Zum Schreiben braucht man keinen Lehrplan, sondern Begeisterung und vertrauensvolles Feedback. Mein Dank dafür geht an Regin – ein erfahrener Texter, der mich seit der Ausbildung zum Mediengestalter an die Hand genommen hat. Die Schreibfreude ist wach: Wie werden Sätze rund und fließen? Wie spielt man mit tiefsinniger Wortbedeutung? Wie zeichnet man aus Worten Bilder und Atmosphären?

In einzelnen Begriffen steckt bereits Geschichte. Darüber sinniere ich gerne. Ein Beispiel? „Astrein!“ – dieser Ausruf gehört in das Handwerk des Tischlers und das Lebenswerk des Försters. Wenn wir den Wortwurzeln „auf die Schliche“ kommen, dann, ja dann sind wir wieder Jäger und Fallensteller, also auch back to & familiar with our roots.

Ich schreibe Ihnen meine Geschichte, denn wenn wir miteinander arbeiten, dann möchte ich im Gegenzug auch etwas über Ihre Wurzeln erfahren. Nachhaltige Zusammenarbeit soll in gemeinsame, robuste und beständige Projekte münden.

Storytelling findet diverse Anwendungen:

  • In sozialen Medien ist es die Geschichte mit Dir und mir.
  • In der Pressearbeit ist es die anschauliche Reportage.
  • Im Blog ist es das eigene Erleben der Entwicklungen.
  • In Magazinen sind es die Erfolgsgeschichten der Macher.
  • Zur Gebäude-Energiewende sind die Hauseigentümer die Helden, die ihren Teil der Energiewende geschafft haben.
  • In der Bürger-Energiewende sind es die Vorreiter, die unter widrigsten Bedingungen ihr Bürgerrecht auf Energie-Autonomie umsetzen konnten.

Blog-Artikel zum Thema finden Sie hier:

Wie man YouTuber für das Gute wird

14 Apr 2017|0 Comments

Vor einer Weile war ich in Recklinghausen bei der “Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW”. Mit dem “Partnernetzwerk Medien des Weltaktionsprogrammes Bildung für nachhaltige Entwicklung” hatten wir einen Tag zu interaktiven Medien gestaltet. In nur zwei Stunden [...]

Wie können wir Desinteressierte und Gegner für Nachhaltigkeit gewinnen?

10 Mrz 2017|3 Comments

An einem verregneten Tag gingen wir zum Büro des Neurowissenschaftlers Gerald Hüther. Ich wollte wissen, wie wir durch unsere Kommunikation Menschen besser für nachhaltiges Verhalten gewinnen können. Dass es mit Desinteressierten oder Gegnern schwer sei, [...]

Was ich vom ersten Treffen der #nachhaltige100 mitgenommen habe

13 Feb 2017|0 Comments

Portemonnaie abgeben, Augen verbinden lassen und vertrauen – so begann das erste Treffen der #nachhaltige100 in einem verlassenen Brauereigebäude in Berlin Neukölln. #nachhaltige100 rankt Personen, die sich in sozialen Medien zu Nachhaltigkeit äußern und wurde [...]

Populismus und Fake-News auf Facebook: Gefahr für die Energiewende?

06 Jan 2017|2 Comments

Donald Trump wäre nicht zum Präsidenten gewählt worden, wenn Facebook seinen Populismus nicht wie eine Rakete verbreitet hätte - egal ob es die Wahrheit oder eine "Fake News" war. Im Wahljahr haben deutsche Politiker nun [...]

Auf uns vertrauen bereits:

Climate KIC GmbH
  • Grafik
  • Blog & Social-Media Redaktion
  • Neugestaltung des Blogs
  • Erstellung der Website

www.climate-kic.de

Energieagentur Region Göttingen
Energieagentur Region Göttingen e.V.
  • Pressearbeit
  • Konzeption
  • Mediengestaltung
  • Websitepflege
  • Facebookredaktion
Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH
  • Pressearbeit
  • Relaunch Website
  • Content-Erstellung web, print & facebook
Elektro Troller GmbH / CH
Produktion der YouTube Videoserie „Patrick will´s wissen“